Wir wünschen unserem Spieler Kevin Dett eine schnelle Genesung. Bei einem unnötig hart geführten Zweikampf in der zweiten Halbzeit wurde Kevin von seinem Gegenspieler mit einem Bodycheck auf den Asphalt außerhalb des Platzes befördert und knallte gegen eine Stange. Sein Kahnbein ist gebrochen - Ausfallzeit 8 Wochen.

Spielbericht:

In einem ansonsten emotionslosen Derby besiegte der SVD die TG Schömberg hochverdient mit 3:1 und zieht somit in die zweite Runde des Bitburger Bezirkspokal ein. Gegner Schömberg stand das komplette Spiel über sehr tief und überließ unseren Farben das Kommando. Leider verschleppten unsere Mannen das Tempo und man ließ die letzte Präzision in den Zuspielen vermissen. So entwickelte sich ein eher zähes Spiel mit vielen Abspielfehlern. Schömberg konterte sporadisch und versuchte die Unzulänglichkeiten in unserem Aufbauspiel auszunutzen, doch unsere Defensive um Manuel Scherer und Benjamin Sarbacher kam deswegen nicht allzu sehr ins Schwitzen. Spielte man dann endlich mal schnell in die Spitze wurde es prompt gefährlich: Timo Ringwald steckte stark auf Neuzugang Martin Seifriz durch, welcher quer auf Spielertrainer Dilger ablegte. Leider fehlten unserem Coach zwei Zentimeter zum Torerfolg und der Ball rutschte ins Toraus (20 Min). Acht Minuten später klingelte es dann endlich im gegnerischen Kasten: Schömberg klärte einen Ball schwach vor dem eigenen Strafraum, Martin Seifriz reagierte am schnellsten und jagte den Ball aus halblinker Position unhaltbar unter die Latte. Kategorie Traumtor (28. Min.)! Leider brachte die Führung unserer Mannschaft nur kurz Sicherheit: Ein Diagonalball wurde von unserer linken Defensivseite unterschätzt und ein Schömberger Offensivspieler spitzelte den Ball am herausstürmenden Keeper Ringwald vorbei - 1:1 Ausgleich (34. Min.). Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit wurde schnell klar, dass unser Team die größeren Kraftreserven im Tank hatte und es war nur eine Frage der Zeit bis man wieder in Führung gehen sollte. Schömberg igelte sich vor dem eigenen Strafraum ein und wehrte sich mit Händen und Füßen. Man erspielte sich in den zweiten 45 Minuten eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen, welche meist leichtfertig vergeben wurden. Nach 55 Minuten ging man dann wieder in Führung: Eine tolle Kombination über Müller und Weinmann versenkte abermals Martin Seifriz im Kasten der Schömberger. Martin belohnte sich mit diesem Doppelpack für seine starken Trainingsleistungen und wurde kurz darauf ausgewechselt. Man drängte nun auf die Entscheidung, vergab aber weiterhin aussichtsreiche Situationen und lud den Gegner unnötigerweise das ein oder andere Mal zum Kontern ein. So dauerte es bis zur 71. Spielminute ehe Timo Ringwald einen Schnittstellenball auf Julian Rontke durchsteckte. Julian umkurvte den Torwart und schob zur Entscheidung ein – 3:1! In der Folgezeit hätte man das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können, doch es sollte aufgrund der mangelnden Zielstrebigkeit und Konzentration beim 3:1 bleiben.

Seis drum, am Ende steht ein absolut verdienter Arbeitssieg auf der Habenseite, welcher nie ernsthaft in Gefahr war. Leider haperte es auffällig an der Chancenauswertung, worauf in den nächsten Trainingseinheiten sicher ein großes Augenmerk gelegt wird.

Glückwunsch zum Erreichen der nächsten Runde, Jungs!

Aufstellung SVD:

1 Heiko Ringwald

10 Felix Schairer (56. Min -> 8 Patrick Simon)
5 Manuel Scherer
4 Benjamin Sarbacher
23 Markus Metzger

7 Timo Ringwald
3 Marco Weinmann ©
18 Martin Seifriz (56. Min. -> 19 Julian Rontke)
20 Steffen Hauser (20. Min. -> 11 Kevin Dett)

9 Frank Dilger (65. Min. -> 21 Daniel Ritter)
17 Christopher Müller

Außerdem im Kader: 6 Florian Späth, 12 Markus Birk (TW)

Torfolge:

0:1 Martin Seifriz, 28 Minute
1:1 Gegentor, 34. Minute

1:2 Martin Seifriz, 55. Minute
1:3 Julian Rontke, 71. Minute

Vorschau:

Sonntag, 23.08.2015 – 1. Spieltag Bezirksliga Zollern: SV Hartheim – SV Dotternhausen (15:00 Uhr).

SVD Event-Kalender