Sonntag, 30.08.2015

Spielbericht:

Gegner Trillfingen verdiente sich zu recht drei Punkte unterm‘ Plettenberg, freut sich über die volle Punkteausbeute nach zwei Spieltagen und grüßt von der Tabellenspitze.

Zu Beginn des Spiels wackelte zunächst die Gästeabwehr: David Schnekenburger warf einen langen Einwurf auf den Kopf von Christopher Müller, welcher den Ball mustergültig verlängerte. Martin Seifriz kam aus 14 Metern an den Ball und drosch, aus einer wunderbaren Drehbewegung heraus, das Spielgerät gegen den rechten Torpfosten. Alle SVD-Anhänger versprachen sich durch diesen forschen und hellwachen Beginn viel von diesem Spiel, leider kam der erste Rückschlag bereits 5 Minuten später: Ein Freistoß aus dem Halbfeld war gefühlte Minuten in der Luft, am langen Pfosten fühlte sich niemand für den Gegner verantwortlich und schon zappelte der Ball im Netz (7. Minute). Nach dieser unnötigen Führung für den Gegner entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei Trillfingen die technisch bessere und vor allem clevere Mannschaft stellte. Im Zentrum kam unsere Mannschaft nicht in die wichtigen Zweikämpfe und der Gegner konnte das ein oder andere Mal gefällig durchkombinieren und sich Halbchancen erspielen. Unsere Mannschaft dagegen hatte große Probleme für Überraschungsmomente zu sorgen und man verlor sich in Einzelaktionen, welche nichts einbrachten und meist gefährliche Konter der Gäste zur Folge hatten. Trotzdem gab es die eine Chance, die womöglich die Spielgeschichte auf den Kopf hätte stellen können: Felix Schairer spielte über halblinks einen schönen Doppelpass mit Daniel Ritter, welcher leider im 1:1-Duell mit dem Torhüter scheiterte (20. Minute). Auf der anderen Seite zeichnete sich Keeper Weckenmann mit einer starken Tat aus und vereitelte ebenfalls eine 100%-ige Torchance des Gegners (38. Minute). Als sich beide Mannschaften eigentlich auf das 0:1 zur Halbzeit „geeinigt“ hatten, schoss man sich abermals ins eigene Bein: Drei Minuten vor der Pause segelte, wie beim ersten Gegentor, ein Freistoß aus dem linken Halbfeld in unseren Strafraum und Innenverteidiger Markus Laub bugsierte das Leder beim Klärungsversuch unglücklich ins eigene Netz (42. Minute).

Nach Wiederanpfiff folgte die mit Abstand beste Phase unseres Teams. Trillfingen verwaltete die vermeintlich beruhigende 2:0 Führung und tat nur noch das Nötigste. Unser Team drängte auf den Anschlusstreffer und wurde belohnt: Ersatzkapitän Christopher Müller verwandelte einen direkten Freistoß nach 62 Minuten und ließ alle Beteiligten nochmals auf einen guten Ausgang dieses unglücklich verlaufenen Spiels hoffen. Und beinahe hätte Trillfingen noch größere Probleme bekommen. Der eingewechselte Christian Nota sorgte für mächtig Wirbel, spielte die Gästeabwehr schwindelig und scheiterte mit einem trockenen Abschluss am Pfosten (67. Minute). Leider besiegelte abermals eine „Slap-Stick-Einlage“ unsere Niederlage. Ein Gästestürmer nutzte ein Missverständnis zwischen unserer Innenverteidigung und unserem Torhüter kaltschnäuzig und spitzelte den Ball ins Tor (77. Minute). Bereits eine Minute zuvor musste Keeper Weckenmann in höchster Not mit einer Fußabwehr klären.

Am Ende schlug man sich selber und Gegner Trillfingen musste meist nur auf Fehler unseres Teams warten, um einen Treffer zu erzielen. Will man in am Freitag in Boll etwas Zählbares mitnehmen, müssen die Unkonzentriertheiten bei gegnerischen Standardsituationen unterbunden und die individuellen Fehler minimiert werden. Viel Erfolg dabei!

Aufstellung SVD:

1 Daniel Weckenmann

19 Julian Rontke (-> 2 Richard Maier, 85. Minute)
5 Manuel Scherer
18 Markus Laub (-> 6 Christian Nota, 46. Minute)
20 David Schnekenburger

9 Kevin Kiefer
17 Christopher Müller ©
23 Markus Metzger (-> 4 Benjamin Sarbacher, 46. Minute)
10 Felix Schairer
6 Martin Seifriz (-> 3 Florian Späth, 72. Minute)

21 Daniel Ritter

Außerdem im Kader: 12 Heiko Ringwald (TW), 7 Frank Dilger, 11 Steffen Hauser

Besondere Vorkommnisse: -

Torfolge:

0:1 Gegentor 5. Minute
0:2 Gegentor 42. Minute

1:2 Christopher Müller, 62. Minute
1:3 Gegentor, 77. Minute

Vorschau:

• Freitag, 04.09.2015 - 3. Spieltag Bezirksliga Zollern: TSV Boll – SV Dotternhausen (19 Uhr).

• Die zweite Mannschaft ist spielfrei am kommenden Wochenende!

SVD Event-Kalender