Samstag, 21.11.2015

Spielbericht:

Im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde konnte der SVD den Tabellenführer Nusplingen stürzen und sich eindrucksvoll im Abstiegskampf zurückmelden. Nach der furchtbaren Niederlage im Kuhloch vergangene Woche (3:5 gegen Konkurrent Bisingen) rehabilitierte man sich selbst mit diszipliniertem Positions- und pfeilschnellem Umschaltspiel. Bei eisigen Temperaturen verdiente man sich völlig verdient drei Punkte beim bis dato so stark und konstant aufgetretenen Primus. Der SVD lief die Nusplinger-Abwehr fast über die 90 Minuten clever an und zwang die Innen- und Außenverteidiger zu vielen langen Bällen, welche von der gut stehenden SVD-Defensive um Kapitän Müller und Nebenmann Scherer fast ausnahmslos geklärt werden konnten. Nusplingen hatte an diesem Tag große Probleme Anspielstationen im Mittelfeld zu finden und wirkte alles andere als selbstbewusst und sattelfest. Bereits nach 5 Minuten, als beide Mannschaften sich noch abtasteten, brachte Christian Nota unsere Farben in Führung: Simon Lehmann hatte auf der linken Halbposition viel Zeit zum flanken, nahm Maß und fand den Kopf von Christian perfekt. Mit einem wunderbaren Kopfball aus 12 Metern gegen die Laufrichtung und über den Torhüter hinweg, schlug der Ball im Kasten ein (5. Minute). Danach bestimmte der SVD das Geschehen und nutzte die Schlampigkeiten im Aufbauspiel des Gegners gnadenlos aus. Das Duo Nota und Rontke bereitete Nusplingen heftige Kopfschmerzen und man konnte mehrere Male das Mittelfeld und die Abwehr durchbrechen und hätte im Optimalfall das zweite und dritte Tor nachlegen können, ja fast müssen. Auch die Außen Seifriz/Ringwald konnten für viel Wirbel sorgen, bereiteten viele Angriffe ansehnlich vor und vergaßen dabei ihre Defensivaufgaben nicht. Den einzigen Vorwurf den man sich machen konnte war, dass man die aussichtsreichen Chancen nicht im Kasten des Gegners unterbringen konnte. Auf der anderen Seite war Nusplingen trotz allem nicht ungefährlich und deutete mit einigen Kombinationen an, welches Potential sie haben. Doch Stürmer Horn traf den Ball nicht richtig und Keeper Ringwald glänzte in der Folgezeit mit optimalem Torhüterspiel. Heiko krallte und erlief jede knifflige Kugel und klärte auch im Eins-gegen-Eins-Duell stark! Kurz vor der Halbzeit erhöhte unser Team dann völlig zurecht, da die Spielanteile deutlich für unser Team sprachen. Wieder war es Außenverteidiger Lehmann der wunderbar in die Schnittstelle auf Julian Rontke durchsteckte. Julian blieb vor dem Tor cool und schob locker aus 14 Metern ein (40. Minute).

Die zweite Hälfte verlief dagegen ereignisarm. Nusplingen traf in der 80. Minute die Latte und Timo Ringwald hätte kurz darauf das dritte Tor für den SVD nachlagen können, doch sein Abschluss wurde im letzten Moment geblockt. Ansonsten kämpfte sich das Team bei widrigen Bedingungen um jeden Meter und stemmte sich mit einer vorbildlichen Laufleistung gegen eher verhaltene Angriffe des Heimteams, welches an diesem Tag nicht an die übliche Form herankam. Felix Schairer gewann viele wichtige Kopfbälle im Mittelfeld und Zehner Steffen Hauser konnte mit vorbildlichem Einsatz viele Angriffe des Gegners unterbinden. Auch Außenverteidiger Schnekenburger verlor fast keinen Zweikampf und schaltete sich mit ins Offensivspiel ein. Kurz vor Schluss musste Nusplingens Keeper Neher nochmals in höchster Not klären, da Rontke und Müller mit einem Schuss- bzw. Kopfballabschluss scheiterten.

Kommendes Wochenende weiht unsere Mannschaft den neuen Kunstrasen ein und begrüßt Tabellennachbar Gruol als seine Gäste.

Aufstellung SVD:

1 Heiko Ringwald

2 David Schnekenburger
5 Manuel Scherer
17 Christopher Müller ©
11 Simon Lehmann

7 Timo Ringwald -> 21 Kevin Dett, 84. Minute
8 Martin Seifriz
20 Steffen Hauser -> 23 Markus Metzger, 90. Minute
10 Felix Schairer

19 Julian Rontke
6 Christian Nota

Außerdem im Kader: 15 Daniel Weckenmann (Torwart), 9 Florian Späth, 3 Richard Maier

Besondere Vorkommnisse: -

Torfolge:

0:1 Christian Nota, 5. Spielminute
0:2 Julian Rontke, 40. Spielminute

Vorschau 17. Spieltag Bezirksliga Zollern & Kreisliga B2:

Sonntag, 29.11.2015: SV Dotternhausen – SV Gruol (Anpfiff 14:30 Uhr, Kunstrasen!)

Sonntag, 29.11.2015: TSG Margrethausen - SGM SV Ratshausen / SV Dotternhausen II (Anpfiff 14:30 Uhr)