Sonntag, 20.03.2016, Anpfiff 15:00 Uhr

TSV Trillfingen - SV Dotternhausen 0:0

Spielbericht:

„Wenn I heit Zuschauer gwäsa wär, hett I defintiv mei Geld schpäteschtens zur Halbzeit zruckvrlangt!“

-> Originalton von unserem Torhüter Daniel Weckenmann in der Dotternhausener Kabine nach dem Spiel.

Beide Mannschaften boten heute auf dem Trillfinger Wollensack absolute Fußballmagerkost. Unser Team konnte in keiner Weise an die gute Leistung der Vorwoche gegen Hartheim anknüpfen. Unter der Woche wurde extra auf Rasen trainiert, um auf die schwierigen Platzverhältnisse in Trillfingen vorbereitet zu sein. Doch bereits nach wenigen Minuten "verkünstelte" man sich mit unnötigen Dribblings und lethargischen Versuchen das Spielgerät aus den Gefahrenzonen zu befördern. Der Gegner wurde durch diese kollektive Unsicherheit schnell aufgebaut und agierte präsenter und gewillter als unsere Mannschaft. Trillfingen stellte heute von Anfang an schlicht die bessere Mannschaft, wobei festzuhalten ist, dass die Großchancen absolut ebenbürtig verteilt waren.

Im Grunde sprachen aber fast alle Statistiken (wenn man sie denn festgehalten hätte) für den Gegner: Ballbesitz, Ballsicherheit, gewonnene Zweikämpfe, Wille, Wachheit, Handlungsschnelligkeit und vor allem die gewonnenen zweiten Bälle. Unsere Offensive konnte keine Bälle halten und unsere Defensive wackelte bei jedem langen Ball des Gegners. So konnte man sich am Ende des Spiels bei unserem Torhüter Heiko Ringwald bedanken, welcher einen sehr guten Tag erwischte und hinten die Null sicherte. Neben Heiko ist auch Kapitän Marco Weinmann hervorzuheben, welcher als Innenverteidiger vor allem in der Endphase des Spiels mit vorbildlichem Einsatz den Laden zusammen hielt. In der Offensive sorgten einzig Julian Rontke und Martin Seifriz für Gefahr. Die Trillfinger Abwehr klärte einen Abschluss von Seifriz im letzten Moment auf der Linie (48. Minute) und Rontkes‘ Abschlüsse (20. Minute / 74. Minute) wurden mit etwas Glück abgeblockt. Auch der Gegner wird mit großer Sicherheit mit der Chancenverwertung hadern, doch auch hier fehlte es an der letzten Konsequenz und Zielstrebigkeit. Am Ende geht das Remis sicher auch aus der Trillfinger-Sicht in Ordnung, da sich keine der beiden Mannschaften heute, weder offensiv noch defensiv, mit Ruhm bekleckerte. Unser SVD nimmt diesen Punkt aber gerne mit und freut sich über einen 4-Punkte-Start zur Rückrunde.

Über das Osterwochenende ruht der Ball. Es geht dann am 03. April weiter mit einem heißen Heimspiel gegen Boll. Status Quo: Boll 24 Punkte, Dotternhausen 22 Punkte. Mehr braucht man zu diesem wichtigen Spiel nicht zu sagen.

Aufstellung SVD:

1 Heiko Ringwald

7 Timo Ringwald
5 Manuel Scherer
17 Christopher Müller -> 9 Kevin Kiefer, 28 Minute
23 Markus Metzger

27 Martin Seifriz -> 11 Simon Lehmann, 78. Minute
20 Steffen Hauser
10 Felix Schairer
3 Marco Weinmann ©
6 Christian Nota -> 18 Kevin Dett, 54. Minute

19 Julian Rontke

Außerdem im Kader: 22 Daniel Weckenmann (TW), 21 Johannes Menne, 31 David Schnekenburger

Torfolge: Fehlanzeige

Die kommenden Spiele unserer Mannschaften:

1. Mannschaft:

Sonntag, 03.04.2016: SV Dotternhausen – TSV Boll, 15:00 Uhr

2. Mannschaft:

Sonntag, 10.04.2016: SGM Spfr. Isingen/TSV Brittheim - SGM SV Ratsh./SV Dotternh. II, 15:00 Uhr

Dienstag, 12.04.2016: SGM SV Ratshausen/SV Dotternhausen II – SpVgg Binsdorf, 18:30 Uhr

 

Wählt euren 'Man of the Match' hier immer bis Dienstag 8 Uhr.

SVD Event-Kalender