Sportfreunde Bitz - SV Dotternhausen 2:2 (2:1)
Bezirksliga Zollern (Sonntag, 26.03.2017 – 14:30 Uhr)

Torschütze(n):

1:0 Julian Rontke, 32. Minute
1:1 Gegentor, 36. Minute
2:1 Gegentor, 43. Minute
2:2 Robin Lorch (11 Meter), 65. Minute

Spielbericht:

Auf schwer bespielbaren Geläuf brauchte unser Team einige Minuten um sich zu akklimatisieren. Durch eine Unachtsamkeit gewährte man dem Tabellennachbarn bereits nach einigen Sekunden eine dicke Torchance. In der Folge konzentrierte man sich dann auf die unmissverständliche Vorgabe: Schnörkelloses Spiel und kein „Klein klein“.

Bitz spielte wie immer unaufgeregt und robust und verlangte von unseren Spielern in Sachen Konzentration und körperlicher Präsenz alles ab. Unsere Jungs berappelten sich nach der anfänglichen Unsicherheit und man bestimmte im Grunde über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Man fand eine recht gute Mischung zwischen langen Bällen und spielerischen Lösungen, wobei Ballverluste auf dem holprigen Rasen unvermeidbar waren. Der Gegner blieb durch sein Umschaltspiel bzw. durch die langen Bälle auf die agilen Offensivspieler stets gefährlich und konnte durchaus Nadelstiche setzen! Doch das erste Tor des Tages sollte der SVD erzielen: Nach 32 Spielminuten konnte Julian Rontke einen Querpass von Martin Seifriz aus 20 Metern trocken versenken und brachte unsere Farben damit nicht unverdient in Führung. Bitz bewies nach diesem Gegentor aber beeindruckende Nehmerqualitäten: Durch ein Missverständnis und einen Stockfehler machte der Gegner quasi aus keiner Chance zwei Tore und bewies damit neben einer intakten Moral auch Effizienz.

Im zweiten Spielabschnitt wehrte sich Bitz noch eine knappe Viertelstunde, ehe der SVD bis zum Abpfiff das Kommando klar übernahm. Die Strafraumannäherungen wurden nach 65 Minuten belohnt, als ein Bitzer David Schnekenburger unsanft von den Beinen holte. Den fälligen Strafstoß verwandelte unser Abwehrchef Robin Lorch sicher. In den folgenden 25 Minuten erspielte man sich 4-5 hundertprozentige Chancen, welche teilweise aus 4 Metern vor dem Tor nicht im Gehäuse der Gäste untergebracht werden konnten. Außerdem erwischt der Bitzer-Torhüter einen Sahnetag und brachte unsere Offensivabteilung zum Verzweifeln.

Am Ende musste man sich mit dem Remis begnügen, wobei sich alle im SVD-Lager einig waren: Heute hat man definitiv 2 Punkte liegen lassen. Beim Blick auf die Tabelle weiß man auch warum diese verschenkten „Big Points“ richtig wehtun. Platz 4 (Stetten/Haigerloch) und Platz 14 (Rangendingen) trennen gerade einmal 9 Punkte. Elf von fünfzehn Mannschaften stecken plötzlich mitten im Abstiegskampf.

Am kommenden Wochenende kommt es zu einem kleinen Showdown auf unserem Kunstrasen: Unsere ambitionierte "Zweite" empfängt den Tabellenzweiten aus Geislingen. Mit einem Sieg würde man den Gegner nochmals herziehen und für den Liga-Endspurt könnten dadurch weitere Kräfte freigesetzt werden.

Auch für unsere "Erste" steht viel auf dem Spiel. Der FC Steinhofen gibt seine Visitenkarte unterm' Plettenberg ab und wird in diesem 6-Punkte-Spiel alles in die Waagschale werfen.

Die Jungs freuen sich über lautstarke und zahlreiche Unterstützung!

Formation:

H. Ringwald
Kath Lorch Lehmann
Weinmann
Schnekenburger Mauz Schairer Fischer
Rontke Seifriz

Wechsel:

Meyer -> Seifriz, 61. Spielminute
T. Ringwald -> Fischer, 88. Spielminute

Vorschau: DOPPELHEIMSPIELTAG (Kunstrasen!)

02.04.2017 – 13:00 Uhr
SGM SV Dotternhausen II / SV Ratshausen – TSV Geislingen

02.04.2017 – 15:00 Uhr
SV Dotternhausen – FC Steinhofen