TSV Frommern - SV Dotternhausen 0:1 (0:1)
Bezirksliga Zollern (Donnerstag, 27.04.2017 – 18:30 Uhr)

Torschütze(n):

0:1 Felix Schairer, (10.)

Spielbericht:

Verdienter Auswärtsdreier, Sprung auf Platz drei „über Nacht“ – aber: Besorgniserregende Chancenverwertung des SVD in einer Bezirksligapartie auf mäßigem Niveau

Was hätte das für ein schöner Donnerstagabend werden können, wenn unsere Jungs ihre hochkarätigen Chancen konsequent genutzt hätten? Man erwischte zunächst einen Start nach Maß: Einen wunderbaren Spielzug über links vollendete Felix Schairer stark! Eine punktgenaue Flanke von Martin Seifriz konnte Felix mit der Brust ansaugen und trocken aus 10 Metern zur Führung einschießen. Leider gab diese frühe Führung nicht die erhoffte Sicherheit. In der Defensive präsentierte man sich etwas schläfrig und so brachte man sich trotz ordentlicher Spielanlage in der Offensive immer wieder selbst in brenzlige Situationen. Unverständlicherweise stellte man sich heute einfach etwas ungeschickt an, wobei eigentlich keine allzu große Gefahr vom Gegner ausging. Die Abstände passten nicht immer und die Passqualität ließ leider in einigen Spielphasen zu wünschen übrig. Der Gegner aus Frommern war vom Rückstand nicht geschockt und provozierte durch das kontinuierliche Anlaufen der agilen Stürmer zumindest für einige Minuten fahrlässige Aktionen unserer Jungs. Das Agieren des Gegners endete dann nach rund 30 Spielminuten. Der SVD besann sich endlich und hatte phasenweise dann doch sehenswerte Kombinationen anzubieten, aus welchen vor dem Pausenpfiff zwei 100%-ige Chancen entstanden. Der TSV hätte sich über einen höheren Rückstand zur Pause nicht beschweren können. Leider fehlte im Abschluss die letzte Gier, um dem Gegner früh den Zahn zu ziehen. So wurden zwar mit einer verdienten Führung die Seiten gewechselt, trotzdem konnte man unter dem Strich mit der Leistung unserer Jungs nicht zufrieden sein.

Nach der Pause spielte dann nur der SVD. Im Minutentakt konnte man sich Chancen erspielen, doch allesamt wurden fahrlässig vergeigt. Aussichtsreiche Kontersituationen wurden nicht ordentlich zu Ende gespielt und auch schöne Spielzüge, welche man bis zur Grundlinie gut vorbereitete, wurden leichtfertig weggeschenkt. Der Gegner war aus spielerischer Sicht keine Gefahr, konnte aber mit langen Bällen immer wieder schnell das Mittelfeld überbrücken und so ein paar wenige offensive Nadelstiche setzen. Unsere Defensive stand insgesamt massierter und konnte die meisten gegnerischen Aktionen im Keim ersticken. Doch die mangelnde Chancenverwertung hätte sich beinahe doch noch gerächt: Frommern hatte über die Spielzeit kaum einen präzisen Abschluss aufs SVD-Tor geschafft, doch kurz vor Schluss konnte ein Offensivspieler des TSV in den Rücken unserer Abwehr spielen. Der Schuss aus dem Rückraum strich hauchdünn am Gehäuse von Keeper Ringwald vorbei und der gesamte SVD-Anhang atmete tief durch.

Am Ende steht aber ein hochverdienter Auswärtssieg zu Buche! Durch diese drei Punkte klettert der SVD auf Rang drei der Bezirksliga, da die anderen Partien witterungsbedingt abgesagt werden mussten.

Glückwunsch, Jungs – weiter so!

Formation:

H. Ringwald
Kath Lorch Lehmann
Hoch
Schnekenburger Schairer Mauz Fischer
Seifriz Nota

Wechsel:

Meyer -> Nota (65.)
T. Ringwald -> Schnekenburger (73.)
Dett -> Seifriz (77.)
Metzger -> Fischer (90.)

Vorschau:

Sonntag, 30. April – 15:00 Uhr
SV Dotternhausen – TSV Benzingen (Kunstrasen!)