3. Spieltag Bezirksliga Zollern, Saison 2017/2018

Sonntag, 03.09.2017 – 15:00 Uhr

1. FC Burladingen - SV Dotternhausen 6:0 (1:0)

Torfolge

1:0 Gegentor (8.)
2:0 Gegentor (59.)
3:0 Gegentor (66.)
4:0 Gegentor (70.)
5:0 Gegentor (71.)
6:0 Gegentor (76.)

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Desaströse 20 Minuten besiegeln Klatsche in Burladingen – Englische Woche steht an

Das Spiel begann denkbar schlecht: Nach acht Minuten verursachte unser Team einen vermeidbaren Freistoß im Halbfeld. Der Ball wurde scharf in den SVD-Strafraum getreten und konnte nicht konsequent geklärt werden. Plötzlich stand der Spielertrainer der Heimmannschaft blank vor Weckenmann und zimmerte das Spielgerät in die Maschen. Dies sollte am heutigen Tage nicht das letzte Mal bleiben, wo unserer Mannschaft deutlich die Konzentration bei der Zuordnung, vor allem nach Standardsituationen, fehlte. Die Führung spielte den bis dato punktlosen Burladingern natürlich in die Karten. Der Gegner zog sich nach der Führung etwas zurück, konterte aber immer wieder gefährlich. Unsere Mannschaft war in der Folge bemüht das Passtempo hochzuhalten, um damit in der Defensive des Gegners Lücken zu reißen. Doch das Angriffsspiel war in der Summe nicht zielstrebig und präzise genug. Es war aber keinesfalls so, dass unsere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt unterlegen war! Im Gegenteil, man hatte durch Schairer eine gute Schusschance (18.) und nachdem Julian Rontke mit viel Tempo in den Strafraum eindrang, wurde ihm nach einem klaren Bodycheck ein Strafstoß verwehrt (20.)! Wäre das Ergebnis am Ende nicht so eindeutig ausgefallen, hätte man an dieser Stelle von einem klaren Knackpunkt im Spiel sprechen können…In der Folgezeit wankte das Spiel hin und her, wobei sich die Spielanteile ausgeglichen darstellten. In der 42. Minute versemmelte die Heimmannschaft eine 100%ige Chance und versäumte somit eine deutlichere Führung zur Halbzeit. Die weiteren Minuten vor dem Pfiff gehörten dann wieder dem SVD, dabei konnte Robin Lorch mit einem Versuch aus der Distanz auf sich aufmerksam machen.

Die Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff war fest in SVD-Hand: Nach einem kurz ausgeführtem Freistoß flankte Rontke mustergültig in den Rücken den Abwehr, wo Thomas Meyer mit einer Direktabnahme aus 12 Metern um Haaresbreite den Ausgleich erzielen konnte (53.). Nach 57 Minuten scheiterte Spielertrainer Mauz knapp mit einem direkten Freistoß am gegnerischen Torhüter und nach 60. Minuten konnte der gut aufgelegte Keeper der Burladinger einen wuchtigen Kopfball von Seifriz im letzten Moment entschärfen. Leider folgte auf die SVD-Drangphase dann ein kollektives und unerklärliches Versagen der gesamten Mannschaft. Ein individueller Fehler jagte den nächsten und die Verunsicherung stieg minütlich. Die einfachsten Automatismen sollten nicht mehr funktionieren und der Gegner nutzte diese Schwächephase unnachgiebig aus. Burladingen gelang alles, jeder Abschluss saß und unsere Mannen fanden leider keine Lösungen mehr, um das Unheil zu abzuwenden. Am Ende kassierte man eine empfindliche 6:0-Niederlage, die unsere Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz katapultierte.

Viel Zeit bleibt unserem Team und Trainerduo nicht, die Fehler des vergangenen Spiels aufzuarbeiten. Bereits am Donnerstag steht schon das nächste schwere Auswärtsspiel in Bitz an, ehe am Sonntag der Landesliga-Absteiger aus Harthausen unterm' Plettenberg gastiert. Es ist unseren Jungs zu wünschen, dass sie zum alten Selbstverständnis ihres Spiels zurückfinden, um schnellstmöglich diesen schlechten Saisonstart etwas wettzumachen.

Aufstellung

Weckenmann
Müller Lorch Lehmann
Scherer
Schnekenburger Schairer Mauz Fischer
Rontke Meyer

Wechsel:

Seifriz -> Meyer (57.)
Dett -> Müller (76.)

Vorschau

Donnerstag, 07.09.2017, 19:00 Uhr
Sportfreunde Bitz - SV Dotternhausen

Sonntag, 10.09.2017, 15:00 Uhr
SV Dotternhausen – TSV Harthausen/Scher