11. Spieltag Bezirksliga Zollern, Saison 2017/2018

Sonntag, 15.10.2017 – 15:00 Uhr

SV Dotternhausen – FV Rot-Weiß Ebingen 0:0

Torfolge: Fehlanzeige

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Gerechtes Unentschieden unterm‘ Plettenberg

In einer langatmigen Anfangsphase ohne Höhepunkte zeigten beide Mannschaften zwar ansprechende spielerische Ansätze, doch es sollte zunächst vieles Stückwerk bleiben. Szenen in den Strafräumen sollten bis zur 26. Minute Mangelware bleiben. Doch gleich die erste SVD-Chance hatte es dann in sich: Ein kurz ausgeführter Freistoß von Spielertrainer Mauz überraschte die gesamte Hintermannschaft der Ebinger. Julian Rontke drang in den Strafraum ein und passte scharf vors Tor. Dort kam Felix Schairer gleich dreifach zum Abschluss: Erst mit der Hacke, dann per Flachschuss und der dritte Versuch sollte leider aus kurzer Distanz über das Gehäuse des Gegners hinwegfliegen. Die Partie nahm langsam an Fahrt auf und war vor allem durch leidenschaftliche Zweikämpfe geprägt. Leider schlichen sich auf beiden Seiten einige Stock- und Abspielfehler ein, so dass selten ein klarer Spielfluss zu Stande kam. Den einzigen, nennenswerten Ebinger Abschluss konnte unsere Hintermannschaft nach 28. Minuten zur Ecke blocken. Die Mannschaften schenkten sich auch in der Schlussphase der ersten Halbzeit nichts und kämpften um jeden Zentimeter Rasen. Die Beteiligten verstricken sich dann kurz vor dem Pausenpfiff zusehends in Nicklichkeiten und kleineren Diskussionen, so dass der Pausenpfiff des Unparteiischen nicht ungelegen kam.

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild: Die Partie blieb hart umkämpft und war von einer tollen Intensität geprägt. Leider litt weiterhin die Spielkultur darunter, so dass die vielen Zuschauer lange auf sehenswerte Abschlüsse warten mussten. Unsere Jungs befreiten sich zwar teilweise sehenswert aus brenzligen Situationen und auch die Kombinationen im Mittelfeld waren durchaus ansprechend, doch leider konnte bis ins letzte Angriffsdrittel selten konstruktiv vorgedrungen werden. Ein schlampiger SVD-Ballverlust (72.) auf der linken Seite hätte beinahe die Führung für Ebingen bedeutet, doch Keeper Ringwald entschärfte die Eins-gegen-Eins-Situation mit einer Fußabwehr stark. Auf der anderen Seite wäre Julian Rontke beinahe der Lucky-Punch geglückt (80.): Hauser steckte schön durch die Gasse und Rontke lief alleine auf den Torhüter zu, doch dieser konnte seine Mannschaft ebenfalls durch eine starke Tat im Spiel halten. Somit konnte am Ende jede Mannschaft 2-3 Hochkaräter verbuchen, doch die Torhüter konnten in den entscheidenden Momenten glänzen und die Null halten. Der Gegner aus Ebingen präsentierte sich über die gesamte Spielzeit topfit, sehr gewillt und unnachgiebig in den Zweikämpfen und steht nicht zu Unrecht ganz weit oben in der Tabelle.

Aufstellung

Ringwald
Kath Lorch Lehmann
Weinmann
Meyer Schairer Mauz Fischer
Rontke Seifriz

Wechsel

Müller -> Seifriz (51.)
Hauser -> Weinmann (67.)
Schnekenburger -> Meyer (71.)
Dett -> Rontke (84.)

Vorschau – 12. Spieltag Bezirksliga Zollern

FC Winterlingen - SV Dotternhausen
Sonntag, 22. Oktober - 15:00 Uhr