Achtelfinale Bezirkspokal

Mittwoch, 01.11.2017 – 14:30 Uhr
SGM TSV Boll/TSV Stein II - SV Dotternhausen 0:1 (0:1)

Torfolge

0:1 Rontke (30.)

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Rontke erzielt Tor des Tages - SVD zieht nach konzentrierter Leistung verdient ins Viertelfinale ein

Im ersten Durchgang entwickelte sich ein munteres Spielchen mit klarem Chancenplus für unsere Mannschaft. Dem schlechten Platz geschuldet konnte der SVD zwar nicht sein gewohntes Spiel aufziehen, trotzdem stimmte die Einstellung und Konzentration! Nachdem Martin Seifriz, Steffen Hauser und David Schnekenburger mit ihren Abschlüssen noch scheiterten, konnte Julian Rontke eine super Vorarbeit von Martin Seifriz eiskalt vollenden (30.). Der Gegner aus Boll beteiligte sich kaum ansehnlich an dieser Partie, nutzte aber das „Lottospiel“ auf diesem Platz hin und wieder aus und kam so zu zwei nennenswerten Abschlüssen in der ersten Spielhälfte. Julian Rontke hätte sich kurz vor dem Pausenpfiff beinahe noch mit einem weiteren Tor belohnt: Nach wunderschöner Vorarbeit durch Steffen Hauser bat Rontke seine Gegenspieler samt Torhüter zum Tänzchen, scheiterte dann aber am Innenpfosten (45.).

In der zweiten Halbzeit sank das Niveau dann deutlich. Der SVD nahm etwas Tempo aus dem Spiel und Boll hatte außer langen Bällen nichts anzubieten. Es entwickelte sich dann viel Mittelfeldgeplänkel, ohne dass sich eine Mannschaft ein deutliches Übergewicht erspielen konnte. Dotternhausen hatte zwar die bessere Spielanlage, ließ aber die Präzision und Geschwindigkeit im Passspiel vermissen. In der Endphase näherte sich der SVD wieder dem Strafraum der Heimmannschaft, doch die vielen Halbchancen sollten zu keinem weiteren Torerfolg führen. Boll stemmte sich weiterhin mit ihren Mitteln gegen das drohende Ausscheiden. Zwei lange Bälle sollten kurz vor Schluss noch einmal für etwas Gefahr im SVD-16er sorgen, doch unser kurzfristig eingesprungene Torhüter Daniel Marquart entschärfte diese Situationen souverän.

Das anstehende Viertelfinale findet am 11. März 2018 in Heinstetten statt. Der Sportverein aus Heinstetten konnte seinen Höhenflug weiter fortsetzen und den Bezirksligist aus Trillfingen mit einem 5:1 Kantersieg aus dem Pokal kegeln.

Aufstellung

Marquart
Dett Lorch Lehmann
Weinmann
Schnekenburger Schairer Hauser Fischer
Rontke Seifriz

Wechsel

Müller -> Seifriz (56.)
Meyer -> Hauser (61.)

Pokalvorschau

Viertelfinale: Sonntag, 11.03.2018 - 15:00 Uhr
SV Heinstetten – SV Dotternhausen