14. Spieltag Bezirksliga Zollern, Saison 2017/2018

Sonntag, 05.11.2017 – 14:30 Uhr

SV Erlaheim - SV Dotternhausen 2:3 (0:2)

Torfolge

0:1 Christopher Müller (39.)
0:2 Robin Lorch, Foulelfmeter (45.)
0:3 Christopher Müller (56.)
1:3 Gegentor (77.)
2:3 Gegentor (90.)

Besonderes Vorkommnis: gelb-rote Karte für Erlaheim (80.)

Spielbericht

Müller-Doppelpack! SVD bringt knappen, aber verdienten Auswärtsdreier über die Ziellinie

Unsere SVD-Kicker mussten an diesem Sonntag auf dem Eichberg ersatzgeschwächt antreten. Leider standen Torjäger Julian Rontke, Kapitän Marco Weinmann und Außenspieler Thomas Meyer kurzfristig nicht zur Verfügung. Nichtsdestotrotz bestimmte man das Geschehen auf dem Eichberg rund 70 Minuten lang deutlich. Spieltechnisch konnte die Heimmannschaft aus Erlaheim unseren Jungs zu keinem Zeitpunkt das Wasser reichen, doch am Ende sollte der komfortable 3:0-Vorsprung noch dahin schmelzen.

Vor allem im ersten Durchgang waren unsere Jungs deutlich aktiver und so sprang eine hoch verdiente 2:0-Führung heraus. Ersatz-Capi Christopher Müller konnte einen direkten Freistoß, unter großer Mithilfe des gegnerischen Torhüters, zum 1:0 verwerten (39.) und Abwehrhüne Robin Lorch verwandelte in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs einen berechtigten Foulelfmeter sicher zum 2:0. Schon zuvor hatten Marc Fischer, Martin Seifriz und auch Steffen Hauser gute Einschussmöglichkeiten, nachdem man sich sehenswert durch die gegnerische Defensiv kombinieren konnte. Erlaheim konnte offensiv wenig Akzente setzen und präsentierte sich unkreativ. Außer einer aussichtsreichen Konterchance, welche leichtfertig hergeschenkt wurde und zwei Schüssen aus der zweiten Reihe konnte die Heimmannschaft bis zu diesem Zeitpunkt nicht auf sich aufmerksam machen.

Nach Wiederanpfiff kam der Gegner gewillt aus der Kabine und unsere Jungs brauchten rund fünf Minuten um sich zu sortieren. Erlaheim ging jetzt höheres Risiko und so ergaben sich zwangsläufig mehr Räume für den SVD. Christopher Müller machte sich diese Räume dann zu Nutze und erhöhte mit einem Traumtor auf 3:0: Chris wurde halblinks schön freigespielt, schickte seinen Gegenspieler mit einem Wackler ins Leere und traf mit einem satten Abschluss ins rechte, obere Eck (50.) Die Messe schien gelesen. Der SVD verwaltete das Ergebnis und dem Gegner fehlten die Mittel. Leider konnte Keeper Ringwald einen Freistoß des Gegners nur nach vorne abprallen lassen, so dass Erlaheim der Anschluss aus dem Nichts gelang (77.). Der Gegner befand sich nun im Aufwind, nahm sich dann aber selbst den Wind wieder aus den Segeln. Durch eine mehr als berechtigte gelb-rote Karte spielte der Gegner nach 80 Minuten nur noch in Unterzahl. In der Folgezeit schenkten unsere Jungs leider vier hochkarätige Konterchancen her und so kam es wie es kommen musste: Auf der rechten Seite bekam man den Ball nicht geklärt und ein Offensivspieler bedankte sich nach einer scharfen Hereingabe (90.). In den drei Minuten Nachspielzeit sollte dann aber nichts Aufregendes mehr passieren.

Durch den Sieg in Erlaheim bleibt der SVD weiterhin in Schlagdistanz zur Spitze! Am kommenden Samstag gastiert nun der starke Aufsteiger aus Gruol unterm‘ Plettenberg. Gruol konnte bis zu diesem Zeitpunkt sehenswerte 23 Punkte einfahren und ist damit punktgleich mit unserer Mannschaft. Beide Teams sind mit Sicherheit gewillt den Anschluss an die vorderen Plätze zu wahren. Die Zuschauer dürfen sich somit auf ein rassiges und interessantes Spiel voller Brisanz freuen! Unsere SVD-Kicker freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Aufstellung

Ringwald
Kath Lorch Lehmann
Mauz Schairer
Schnekenburger Hauser Fischer
Müller Seifriz

Wechsel

Dett -> Seifriz (62.)
Wochner -> Hauser (88.)

Vorschau – 15. Spieltag Bezirksliga Zollern

SV Dotternhausen – SV Gruol
Samstag, 11. November - 14:30 Uhr (Kunstrasen)

DIE AKTUELLE TABELLE: https://www.fupa.net/liga/bezirksliga-zollern/tabelle