17. Spieltag Bezirksliga Zollern, Saison 2017/2018

Samstag, 25.11.2017 – 14:30 Uhr

TSV Trillfingen - SV Dotternhausen 2:5 (0:1)

Torfolge

0:1 David Schnekenburger (21.)
0:2 Martin Seifriz (50.)
0:3 Martin Seifriz (51.)
1:3 Gegentor (73.)
1:4 Robin Lorch, Foulelfmeter (77.)
2:4 Gegentor, Foulelfmeter (82.)
2:5 Julian Rontke (89.)

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Kantersieg in Trillfingen! Seifriz-Doppelpack bringt SVD auf Siegerstraße

In einem zerfahrenen Fußballspiel behielt der SVD verdientermaßen die Oberhand. Nach acht Minuten näherten sich unsere Jungs das erste Mal dem gegnerischen Gehäuse. Spielertrainer Mauz schlug einen Freistoß aus dem Halbfeld vors Tor, doch der Ball konnte zur Ecke geklärt werden. Auch der Gegner konnte nach 13 Spielminuten mit einer ersten Standardsituation auf sich aufmerksam machen, doch unsere Abwehr konnte den Ball blocken. Ansonsten geschah in der Anfangsphase recht wenig. Unsere Jungs standen gestaffelt in der Defensive und waren taktisch sehr gut auf die Spielweise der Trillfinger eingestellt. Die bekannten, kreuzenden und „hinterlaufenden“ Bewegungen der Offensivspieler brachten unsere Jungs nicht ins Schwitzen. Nach 17 Minuten kam die Heimmannschaft dann wie aus dem Nichts zur ersten größeren Chance: Eine Flanke in den Strafraum fand den Kopf eines Offensivspielers, doch Keeper Weckenmann konnte diesen reaktionsschnell abwehren. Vier Minuten später ging der SVD in Führung: Einen sehenswerten Konter über Fischer, Seifriz und Hauser fand Schnekenburger, welcher eiskalt zur Führung abschließen konnte (21.). In der 28. Minute kam Trillfingen zur Ausgleichschance: Nach einer Nachlässigkeit auf der linken Abwehrseite konnte ein kluger Querpass vom Gegner nicht verwertet werden. Noch vor dem Pausenpfiff musste unser Team dann abermals zwei Hiobsbotschaften verkraften: Marc Fischer (Muskelverletzung) und Chris Müller (Knieverletzung) mussten vorzeitig vom Feld, für sie kamen Simon Lehmann und Julian Rontke in die Partie.

Nach der Pause stellte der SVD dann, trotz der personellen Rückschläge, die Weichen zügig auf Sieg: Martin „Sheriff“ Seifriz verwertete jeweils eine hübsche Vorlage von Rontke bzw. Hauser in absoluter Knipser-Manier und sorgte damit für Ruhe auf dem Feld (50. + 51.). Der Gegner kam nach einer Unachtsamkeit nach einem Eckball zum etwas überraschenden Anschlusstreffer. Doch der eingewechselte Julian Rontke konnte vier Minuten später nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Abwehrchef Lorch verwandelte diesen sicher zum 1:4 (77.). Der Gegner kam dann wiederrum zum Anschluss, nachdem ein SVD-Abwehrspieler ebenfalls einen Foulelfmeter verursacht hatte (82.). Julian Rontke krönte im Anschluss seinen starken Auftritt mit einem ungewöhnlichen Kopfballtor, nachdem Torhüter Weckes bis an den Strafraum des Gegners abgeschlagen hatte. Bemerkenswert: Unsere Jungs fanden jeweils nach den Anschlusstreffern die passende Antwort, blieben in der hitzigen Atmosphäre cool und stellten wie selbstverständlich den alten 3-Tore-Abstand wieder her.

Glückwunsch Jungs, stark .

Aufstellung

Weckenmann
Kath Lorch Weinmann
Mauz
Schnekenburger Hauser Schairer Fischer
Müller Seifriz

Wechsel

Lehmann -> Fischer (30.)
Rontke -> Müller (40.)
Meyer -> Hauser (77.)
Dett -> Seifriz (88.)

Vorschau – 18. Spieltag Bezirksliga Zollern

SV Dotternhausen – SG SV Hart / SV Owingen
Sonntag, 03. Dezember 2017 – 14:30 Uhr

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen