Landesliga-Auftakt: SVD holt hochverdienten Punkt im Derby gegen Balingen

1. Spieltag - Saison 2018/2019
 Landesliga Staffel 4
 Rasenplatz Dotternhausen
 Freitag, 17.08.2018
 18:30 Uhr
 300 Zuschauer

SV Dotternhausen – TSG Balingen II 0:0

Torfolge: Fehlanzeige

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Rund 300 Zuschauer fanden am Freitagabend den Weg aufs Sportgelände nach Dotternhausen. Kurzzeitig gingen bange Blicke in Richtung Himmel, doch die dunklen Wolken sollten sich verziehen und einem schönen Fußballabend sollte nichts im Wege stehen. Rund um unser Sportgelände war alles bestens für einen tollen Landesliga-Auftakt vorbereitet und unsere SVD-Jungs sollten am Ende des Tages ihren Beitrag ebenfalls leisten.

Vor Spielbeginn waren die Karten klar verteilt: Balingen ging als glasklarer Favorit in diese Partie! Die Kreisstädter konnten die deutliche bessere Vorbereitungsbilanz aufweisen und sind bereits in die dritte Runde des WFV-Pokals eingezogen. Unsere Jungs dagegen mussten eine historisch hohe Pokalniederlage gegen den SSV Ehingen-Süd (0:10) einstecken. Hinzu kamen zwei Testspiel-Niederlagen gegen Ofterdingen und Pfaffenweiler und ein aussagenloses 1:1 gegen eine Zollernauswahl im Rahmen unseres 100-Jährigen-Jubiläums. Balingen hingegen konnte die Mannschaften aus Nagold und Dornstetten aus dem Pokal werfen und empfängt nun am 29. August die Sportfreunde Gechingen in Runde drei.

Alles andere als gute Voraussetzungen für einen Aufsteiger, der noch nicht richtig weiß wo er steht. Aber...

Die Trainingsbeteilung in der Vorbereitung war, im Vergleich zu den letzten Jahren, überdurchschnittlich hoch und so konnte gegen Balingen ein austrainierter und bis in die Haarspitzen motivierter Kader auf den Platz geschickt werden.

Die Anfangsphase verlief auf beiden Seiten ruhig und es kam zunächst zu wenig Höhepunkten. Die erste Viertelstunde galt auf beiden Seiten der Akklimatisierung. Beide Teams waren um Ordnung bemüht, wobei die Gäste schnell das Zepter in die Hand nahmen und deutlich mehr Ballbesitz hatten. Dabei präsentieren sie ein recht ansehnliches Aufbauspiel, welches unsere Jungs Mitte der ersten Halbzeit mehrmals in Verlegenheit brachte. In einigen Aktionen war zu erkennen, dass Balingen athletische und technische Vorteile hatte, allerdings konnten sie daraus nur wenig Kapital schlagen. Für unsere Jungs dagegen war es zunächst wichtig die Anfangsphase ohne Gegentor zu überstehen, um das "Ehingen-Trauma" schnellstmöglich zu verarbeiten. Über gewonnene Zweikämpfe und gelungene Offensivaktionen konnte dann recht schnell Selbstbewusstsein getankt und zum eigenen Spiel gefunden werden. Unsere Defensive präsentierte sich um Welten gefestigter als noch war einigen Tagen und bis auf ein, zwei "Wackler", wo Balingen sich durchaus gefährlich nah an den Sechzehner durchspielen konnte, war alles bestens organisiert. Den ersten Torschuss auf Seiten des SVD hatte Steffen Hauser zu verzeichnen, der mit einem Freistoß in der Mauer hängen blieb. Der SVD präsentierte sich auch in der Folgezeit taktisch diszipliniert und machte die ein oder anderen technischen Defizite über die Leidenschaft wieder wett. Der Gegner wurde vor dem Pausenpfiff weiter stärker und konnte vor allem durch zwei satte Fernschüsse auf sich aufmerksam machen. Torhüter Baasner erkannte die Gefahr und tauchte sicherheitshalb ab, ließ die Versuche aber gekonnt am Pfosten vorbeizischen. So wurden mit einem gerechten Remis dann die Seiten gewechselt. Der erste Durchgang ging mit Vorteilen an die Gäste, die die schnellere und reifere Spielanlage hatten und in der Summe deutlich gefährlicher vors Tor kamen.

Auch direkt nach dem Pausenpfiff sollte Balingen weiterhin mehr Ballbesitz haben, doch einzig ein Freistoß das Gäste sollte für unmittelbare Gefahr sorgen. Ganz anders dann unsere Jungs. Mit anhaltenden Spieldauer erarbeitete man sich Feldvorteile und setzte nennenswerte Nadelstiche. Nach rund 55. Minuten hatte Felix Schairer die Führung auf dem Fuß, als er sich im Strafraum durchsetzte und die Kugel knapp übers Tor jagte. Unsere Jungs lauerten auf die Fehler der Balinger im Aufbauspiel und diese sollten sich häufen. Schairer setzte sich abermals am Strafraum durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Spielertrainer Mauz jagte das Spielgerät von der Strafraumgrenze vor das Tor, wo plötzlich Abwehrchef Lorch völlig blank vor dem Balinger Torhüter auftauchte. Sichtlich überrascht bekam Robin nicht mehr genug Druck hinter den Ball und vergab somit die größte Möglichkeit in diesem Spiel. Kurz vor dem Abpfiff konnte der eingewechselte Kevin Dett noch auf sich aufmerksam machen. Dieser setzte sich auf der linken Angriffseite stark gegen seinen Gegenspieler durch und drang gewillt in die Gefahrenzone ein. Der Abschluss landete dann leider deutlich über dem Tor.

Am Ende erarbeiteten sich unsere Jungs völlig verdient ihren ersten Punkt in der Landesliga und man schaute in glückliche SVD-Gesichter rund um das Sportgelände.

Am kommenden Wochenende gastieren unsere Männer beim Aufsteiger FC Mengen 1919 e.V.. Dieser startete zunächst furios in das Landesliga-Abenteuer: So führten sie bereits 2:0 in Kehlen am letzten Freitag. Am Ende sollte ein respektables 2:2 zu Buche stehen, weil Kehlen im zweiten Durchgang trotz Unterzahl eine Schippe drauflegen konnte. Allerdings vergab auf die Mannschaft aus Mengen einige klaren Einschussmöglichkeiten und trauerte den zwei verlorenen Punkten in Kehlen nach.

Unsere Jungs sollten gewarnt sein: Mengen erweckt keinesfalls den Eindruck, der "klassische" Aufsteiger zu sein. Vielmehr handelt es sich hier um eine spielstarke Mannschaft, die dazu gefährlich kontern kann und über hervorragende Einzelspieler verfügt. Wir wünschen viel Erfolg!!!

Nebenbei wünschen wir unseren angeschlagenen Spielern Elias Maiberg (Muskelzerrung) und Spielertrainer Mathias Mauz (Cut) eine schnelle Genesung, so dass mit einem gut gefüllten Kader die Auswärtsfahrt nach Mengen angetreten werden kann.

Formation

Baasner
Schnekenburger Pfister Lorch Lehmann Seifriz (C)
Schairer Lonis Mauz Hauser
Scherer

Wechsel

Meyer -> Mauz (76.)
Karrer -> Hauser (82.)
Dett -> Seifriz (90.)

Strafen

Gelbe Karte gegen Simon Lehmann, 77. Spielminute -> Foulspiel

Vorschau

25.08.2018, 17:00 Uhr
FC Mengen - SV Dotternhausen

Info für alle Fans

🏁 60 km  Fahrtweg nach Mengen

#nurdersvd 

Foto: Eibner (ZAK)

Foto: Schwarzwälder Bote

Foto: Schwarzwälder Bote

SVD Event-Kalender