SGM TSV Stetten a.k.M II / SV Schwenningen II - SGM SV Dotternhausen II / SV Ratshausen 3:0 (2:0)

Serie gerissen – Unsere SGM verliert das Topspiel.

Am Sonntag kam es auf dem Stettener Kunstrasen am letzten Spieltag der Hinrunde zum Topduell zwischen der SGM TSV Stetten a.k.M. 2/ SV Schwenningen 2 und unserer SGM. Unsere Elf begann stark, konnte aber leider die große Chance zum 0:1 nicht nutzen, als Julian Rontke nach einem langen Ball allein auf den gegnerischen Torhüter zulief, aber letztlich an diesem scheiterte. Die Gastgeber agierten zumeist mit langen Bällen, welche aber nur selten für wirkliche Gefahr sorgten. Wie aus dem Nichts fiel dann das 1:0 für die Gastgeber, als unsere Hintermannschaft es nicht verstand, den Ball zu klären und ein gegnerischer Spieler nur noch einschieben musste (18. Minute). Nur drei Minuten später luden wir den Gegner erneut zum Toreschießen ein. Wieder wurde der Ball nicht konsequent genug geklärt und die Gastgeber erzielten kaltschnäuzig das 2:0. Diese beiden vermeidbaren Gegentore ließen das bisher gute Spiel unserer Mannschaft in Unordnung geraten und man konnte sich glücklich schätzen, dass die Gastgeber die zuvor gezeigte Konsequenz im Abschluss danach wieder vermissen ließen. Kurz vor dem Pausentee setzten unsere Jungs nochmal ein offensives Ausrufezeichen, als ein schöner Schlenzer an die Latte klatschte, doch es blieb beim 2:0 zur Halbzeit.

Die durch den Lattentreffer geweckten Hoffnungen wurden nach nur fünf Minuten in der zweiten Halbzeit wieder zunichte gemacht. Nach einem schlecht verteidigten Standard konnte ein gegnerischer Spieler ungehindert per Kopf abstauben und so für die Entscheidung sorgen (50. Minute). Danach war unsere Elf zwar redlich bemüht, aber wirklich Gefährliches oder gar Zählbares sollte an diesem Nachmittag nicht mehr herausspringen. Vielmehr musste man ab der 78. Minute in Unterzahl zu Ende spielen, als Manuel Wimmer gelb-rot sah. Wenigstens mussten wir keinen weiteren Gegentreffer hinnehmen und es blieb beim 3:0.

Angesichts der guten Anfangsphase und der durchweg vermeidbaren Gegentore tut diese Niederlage im Hinrundenfinale doppelt weh. Dennoch hat unsere SGM mit Platz drei die zu diesem Zeitpunkt einer Saison beste Platzierung seit ihrem Bestehen inne. Vor der Winterpause steht in zwei Wochen noch das erste Rückrundenduell an, wenn unsere Jungs in Binsdorf diesen dritten Platz verteidigen müssen. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sicher wieder freuen.