Knapper, aber nicht unverdienter Auswärtssieg in Weildorf

Am Sonntag spielte unsere SGM bei der SG Weildorf-Bittelbronn II. Auf dem schwer zu bespielenden Rasen in Weildorf entwickelte sich von Anfang an ein zähes und kampfbetontes Spiel mit nur wenigen spielerischen Höhepunkten. Unsere Elf stellte zwar die technisch versiertere Mannschaft, doch diese Überlegenheit konnte nur selten in gefährliche Abschlüsse umgemünzt werden. Und wenn doch, scheiterte man am gut aufgelegten Torhüter der Gastgeber oder am eigenen Unvermögen. Auf der anderen Seite gewährte man dem Gegner durch unnötige Standardsituationen immer wieder einige Abschlüsse, die aber ebenfalls ungenutzt blieben. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte entwickelten unsere Jungs etwas mehr Offensivkraft, doch das erlösende Tor wollte weiterhin nicht fallen. Es sollte bis in die 89. Minute dauern, ehe der überfällige und aufgrund der spielerischen Überlegenheit auch nicht unverdiente Siegtreffer fiel. In eben dieser 89. Minute schnappte sich Abwehrrecke Richard Maier nach einem berechtigten Freistoßpfiff die Kugel und zwirbelte sie gekonnt über die Mauer hinweg zum umjubelten Siegtreffer in die Maschen. Mit Glück und Geschick konnten unsere Jungs die restliche Spielzeit schadlos überstehen und sich so nach dem Schlusspfiff über drei wichtige Auswärtspunkte freuen.

Am kommenden Wochenende erwartet unsere SGM eine schwierige Heimaufgabe: Der TSV Geislingen, aktuell Tabellenzweiter, ist zu Gast auf dem Dotternhausener Kunstrasen. Wir dürfen gespannt sein, ob unserer Elf in diesem Topspiel die Revanche für die bittere Hinspielniederlage gelingt und sie so weiter oben dran bleiben kann.