Fussball E-Junioren, Dreikönigsturnier Haigerloch

Sonntag 08.01.2017

 

Vorrunde:

SV Dotternhausen – Rot-Weiß Ebingen 3:0

Tore: Julian Schmid (2), Fabian Klein

SV Dotternhausen – TSV Boll 2:1

Tore: David Koch, Frederik Schwab

SV Dotternhausen – SV Heiligenzimmern 4:0

Tore: Ellis Mustafic (2), David Koch, Julian Schmid

SV Dotternhausen – SGM Eyachtal Haigerloch I 2:0

Tore: Fabian Klein, David Koch

Halbfinale:

SV Dotternhausen – SGM Schömberg 2:0

Tore: Julian Schmid, David Koch

Finale:

SV Dotternhausen – TSV Frommern 2:1

Tore: Julian Schmid (2)

 

Sonntags ausschlafen wird überbewertet – glaub mir Saydan! Am frühen Sonntagmorgen machten wir uns mit unseren Jungs auf nach Haigerloch um den positiven Trend unseres Teams nach dem Turnier vergangener Woche in Burladingen (Platz 4) weiter aufrecht zu erhalten. Unsere Grün-schwarzen hatten einen guten Auftakt und konnten einen ungefährdeten Sieg gegen Ebingen einfahren.

Im 2. Spiel gegen Boll schoss uns dann Spielführer David Koch in Front. Kurz darauf mussten wir leider den Ausgleich hinnehmen. In dieser Phase waren wir geistig und körperlich nicht ausreichend präsent. Auch das Zusammenspiel im Team war nicht überzeugend. So erlöste uns nach einem Schmid-Eckball unser Mann mit der Übersicht für gewisse Spielsituationen, Frederik Schwab, per herrlichen Kopfballtreffer. Dieser 2. Sieg stoß uns das Tor Richtung Halbfinale ein ganzes Stück auf. Im 3. Spiel waren wir wieder mit Kopf und Körper bei der Sache und ließen dem Gegner aus Heiligenzimmern keine Chance – das Halbfinale war damit erreicht.

Genau genommen – ging das Turnier und der Grün-schwarze Schrecken für unsere Gegner nun erst richtig los. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen die SGM Eyachtal Haigerloch I um den Gruppensieg. Fussball-Dotternhausen lass dir das gesagt sein: „unsere E-Junioren können einen richtig lebendigen und geilen Kick veranstalten!“ David Koch (Blutgruppe SVD) brachte uns mit seinem Hammer aus 13m in einer umkämpften Partie in Führung. Weiter duellierten sich beide Teams ohne Rücksicht auf Verluste – und unser Team setzte was entgegen! Fabian Klein, der immer wieder gefährliche Denker, der im Doppelpack mit dem starken Timo Müller in unserem Offensivspiel wirbelte, machte mit seinem Tor den Deckel drauf und der Gastgeber aus Haigerloch war bedient.

Im Halbfinale war Derby-Time SVD-Schömberg. Die Schömberger hatten zu Beginn der Partie Vorteile, doch auf unseren Schlussmann, Saydan Altindag, war Verlass – er fing die Bälle auch wenn ihm und auch den anderen nicht immer klar war, wie er die Bälle halten konnte. Julian Schmid, der seinen großen Auftritt vor allem noch im Finale haben sollte und erneut David Koch sorgten mit tatkräftiger Hilfe ihres Teams für klare Verhältnisse.

Nun gab es nur noch den TSV Frommern und den SVD!

Dieses Spiel war das geilste, das wir bis jetzt überhaupt gespielt haben. Ellis Mustafic spielte zu Beginn auf ungewohnter Defensivposition – aber er spielte die Position, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Ellis Respekt – bei dir erkennen wir von Turnier zu Turnier, wie du stärker wirst- super! Um Ellis herum kämpften in der Startformation, David Koch wie immer mit allem was er hatte, Julian Schmid mit allem Talent, das er fließen ließ und Fabio Stutz – Fabio wir Trainer finden das gigantisch, dass du dabei bist und dass du seit dieser Runde beim SVD kickst! Die Frommerner waren erwartet stark doch unsere Jungs kämpften und dann hatten wir ja noch unseren starken Keeper Saydan. Dennoch ließ sich der Rückstand zum 0:1 nicht verhindern. Frommern hoffte darauf, dass die grünen einknicken. Nix da – dachten sich unsere Jungs und schon schlug der Ball im Tor der gelb-schwarzen ein. David bediente Julian, wenn man so will, in seinem „Wohnzimmer“ - das ist die Zone in der andere versuchen noch eine Flanke hinzubekommen, weil der Winkel zu kurz wird – Julian haute das Ding ins lange Eck rein 1:1! Das Spiel war weiter sehr intensiv und die beiden Teams hatten keine Geschenke für einander übrig. Der Abpfiff 1:1 – die Verlängerung sollte nun die Entscheidung bringen! Auch hier quälten sich alle SVD-ler bis an ihre Leistungsgrenzen und auch die Spieler, die nicht spielten, feuerten begeistert von der Bank aus ihre Jungs mit an. An die Anfeuernden auf der Bank, ihr seid nicht die Torschützen aber genau, dass was ihr mit den anfeuernden Rufen gezeigt habt, hat uns an diesem Tag stärker als jedes andere Team gemacht – der Zusammenhalt und der gemeinsame Siegeswille. Als Ellis Mitte der Verlängerung den Gegner in dessen Strafraum unnachgiebig bedrängte, bekam er den Ball zu Julian, der die mitgereisten Eltern mit seinem 2:1 aus den Stühlen riss! Die beste MANNSCHAFT hat den ersten Platz errungen – und den SVD toll präsentiert!

Es spielten: Saydan Altindag, David Koch, Frederik Schwab, Ellis Mustafic, Timo Müller, Julian Schmid, Fabian Klein und Fabio Stutz.