Seit 100 Jahren leistet der SV Dotternhausen eine vorbildliche Vereinsarbeit mit Schwerpunkt Fußball und weiteren sportlichen Aktivitäten. Ehrenamtliches Engagement verbunden mit gutem Sportsgeist, Mannschaftsdenken und sportlichem Ehrgeiz sind Teile des Erfolgsrezepts, einen Verein über eine so lange Zeitspanne erfolgreich zu führen und bis zum heutigen Tag zeitgemäß und zukunftsfähig aufzustellen.

Grund genug das Jubiläumsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen gebührend zu feiern, aber auch ein guter Anlass, um an die Menschen zu denken, denen es aufgrund einer teils mehrfachen Behinderung heute noch schwer fällt an einem Vereinsleben teilzuhaben.

Anlässlich ihrer großen Jubiläumsfeier haben sich die Sportler des SV Dotternhausen zum Ziel gesetzt den Menschen mit Behinderung in der Lebenshilfe Zollernalb einen Wunsch zu erfüllen. Schon seit Längerem gab es den Anfrage für den Förder- und Betreuungsbereich in Bisingen eine neue Schaukel zu beschaffen. Dort verbringen erwachsene Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen ihren Tag.

Die alte Schaukel musste schon vor einiger Zeit abgebaut werden, nachdem diese nicht mehr sicher genutzt werden konnte.

In Begleitung von den beiden aktiven Fußballern der E-Jugend Finn Gaisser und Jannik Rittter übergab Daniel Ritter als Vertreter des SV Dotternhausen einen Spendenscheck in Höhe von 750,-- EUR an Christine Breil Leiterin des Förder- und Betreuungsbereiches und an Stefano Seidlitz, der sich schon auf die neue Schaukel freut. Frau Breil erklärt, dass die Schaukel zwischenzeitlich schon bestellt wurde und voraussichtlich noch im Juli aufgebaut werden kann.

Beim nächsten Fest im Förder- und Betreuungsbereich wird diese Schaukel offiziell eingeweiht und Daniel Ritter und Vertreter des SV Dotternhausen können sich vom Erfolg ihrer Aktion dann selbst ein Bild machen.

Holger Klein (Geschäftsführer der Lebenshilfe) dankt dem SV Dotternhausen für diese tolle Fördereridee und das damit verbundene Engagement. Im Sinne eines Sportvereins ermöglicht diese Spende auch Bewegung im Freien für Menschen, die körperlich nicht so mobil sind.

Somit bewegt diese Spende in mehrfacher Weise, was Stefano Seidlitz mit seiner Vorfreude bei der Spendenübergabe auf seine Art zum Ausdruck gebracht hat.

gez. Holger Klein.

Personen auf dem Bild von links nach rechts: Holger Klein, Finn Gaisser, Christine Breil, Stefano Seidlitz, Daniel Ritter, Jannik Ritter.

SVD Event-Kalender