Donnerstag, 10.09.2015

Spielbericht:

Schon nach zwei Minuten musste der SVD-Anhang das erste Mal tief durchschnaufen. Nach einem Missverständnis im Zentrum spazierte ein Offensivspieler der Gäste alleine auf Keeper Ringwald zu, verzog aber knapp. Nusplingen nutzte die Breite des Platzes vorbildlich und unsere Männer waren nach diesem ersten Wackler um Ordnung bemüht. Doch bereits sieben Minuten später sollte das einzige Tor des Tages fallen - wieder einmal musste man einen frühen Rückstand verkraften: Nusplingen vergoldete einen wunderbaren Angriff über links mit einem trockenen Abschluss – 0:1, 9. Spielminute. In der Folge bot sich den Zuschauern meist dasselbe Bild: Dotternhausen stand tief, ließ Nusplingen das Spiel machen und hoffte auf Kontermöglichkeiten. Doch es sollte über die gesamte Spieldauer nicht einen strukturierten Angriff geben, welcher den Weg in den Strafraum finden sollte. Die frühe Führung spielte den spielintelligenten Gästen natürlich in die Karten. Den einzigen gefährlichen Abschluss in den ersten 45 Minuten verzeichnete Daniel Ritter nach 24 Spielminuten, nach dem Kevin Kiefer auf rechts durchgesteckt hatte. Ansonsten wars das mit den Offensivbemühungen auf Seiten des SVD. Nusplingen ließ vor der Halbzeit ein paar Prozente nach und der SVD wurde mutiger und man kam ein wenig besser in die Zweikämpfe. Nusplingen nistete sich einige Minuten hinten ein, verteidigte die Führung aber souverän.

Nach Wiederanpfiff hätte es beinahe gleich wieder geklingelt: Nach einer kurz ausgeführten Ecke pennte die gesamte SVD Abwehr. Ein scharfer Ball landete im Strafraum unseres Teams und der gegnerische Trainer hatte die Arme schon zum Jubel hochgerissen, doch Keeper Ringwald konnte mit einem starken Reflex den Abschluss aus kurzer Distanz abwehren. Heiko erwischte einen Sahne-Tag und verhinderte in der Folgezeit einen Kantersieg der Gäste. Ein ums andere Mal parierte er stark und hielt unsere Jungs damit im Spiel. Die Chancen für Nusplingen häuften sich, doch die Gäste schafften es nicht den Sack zu zumachen und so bot sich Christian Nota nach 60 Minuten doch noch die Chance auf den Ausgleich: Nach einer butterweichen Hauser-Flanke zog er volley aus 17 Metern ab, aber der Schuss strich knapp am linken Pfosten vorbei. Mitte der zweiten Halbzeit konnte der SVD das Spiel ein wenig offener gestalten, ehe dann eine zähe Schlussphase ohne Höhepunkte folgte. Der SVD wehrte sich mit Keeper Ringwald und Händen bzw. Füßen um nicht höher in Rückstand zu geraten. Nusplingen fing sich wieder und drängte auf die Entscheidung. Nach 93 Spielminuten pfiff der souverän leitende Schiedsrichter das Spiel ab und Nusplingen verdiente sich zurecht 3 Punkte unterm‘ Plettenberg.

Aufstellung SVD:

1 Heiko Ringwald

3 David Schnekenburger
5 Manuel Scherer
4 Benjamin Sarbacher
21 Daniel Ritter

17 Christopher Müller © (-> 11 Simon Lehmann, 85. Minute)
23 Markus Metzger (-> 18 Markus Laub, 62. Minute)
20 Steffen Hauser
19 Julian Rontke
9 Kevin Kiefer (-> 6 Christian Nota, 46. Minute)

7 Frank Dilger (-> 8 Martin Seifriz, 74. Minute)

Außerdem im Kader: 15 Daniel Weckenmann, 2 Richard Maier

Besondere Vorkommnisse: -

Torfolge:

0:1 Gegentor, 7. Spielminute

Vorschau:

Sonntag, 13.09.2015 - 5. Spieltag Bezirksliga Zollern:

SV Dotternhausen – SV Rangendingen (15 Uhr).

SVD Event-Kalender